Anzugkauf

Auch der Bräutigam soll etwas besonderes tragen bei der Hochzeit! Also warum nicht einen Anzug, der nur für diesen Tag ausgesucht wird. Denn schließlich kann die Braut ihr Kleid (in den meißten Fällen) auch nicht wieder anziehen.

Ob Smoking, Frack oder vielleicht ein Maßanzug bleibt dem Mann überlassen, denn hier gibt es keine Regeln. Ebenso bei der Farbe darf der Mann sich seinen Favoriten aussuchen. Klassischerweise sieht man meißtens schwarz bei Hochzeitsanzügen. Aber auch grau, braun oder sogar weiß werden immer wieder gern getragen. Es kommt dabei ja auch auf den Rahmen der Trauung bzw. anschließenden Feier an. Den schwarzen Frack am See kann man sich dann doch weinger gut vorstellen.

Dann gibt es auch für den Mann verschiedene Accessoires. Und hier gilt genauso: sucht euch aus, was euch gefällt und zu euch passt. Fliege, Plastron oder Krawatte. Mit Weste oder Bauchbinde. Ein Einstecktuch oder nur ein einfacher schicker Anzug…
Es gibt viele Möglichkeiten. Lasst euch dazu am besten in einem Fachgeschäft beraten. Das kann ein Brautmodengeschäft sein, die auch eine große Auswahl an Anzügen haben, oder ein klassischer Herrenausstatter. Die meißsten Brautmodengeschäfte haben auch Anzüge für den Bräutigam. Allerdings oft nur eine kleinere Auswahl. Also schaut ruhig weiter, wenn euch im Geschäft der Braut nichts gefällt.

Für die erste Übersicht finden sich Anzüge für den Bräutigam auch in Hochzeitszeitschriften. (Kann man als Mann ja auch mal heimlich reinschauen ;-)). Oder ihr könnt euch auf einer Hochzeitsmesse erkundigen.


Wenn ihr das Brautkleid als Bräutigam vor der Hochzeit nicht sehen wollt und ihr ohne die Braut zum Einkaufen geht, lasst euch eine Stoffprobe für den Anzugkauf oder die Farbbezeichnung des Kleids geben. Solltet ihr auch das nicht direkt wissen wollen, könnte die Braut einen Zettel schreiben, den ihr der Verkäuferin gebt. Oder eurem Begleiter….Denn so vermeidet ihr, dass ihr Weiß neben Creme tragt. Oder wenn ihr beide farbenfroh seid, evtl. sich beissende Farben aussucht.

Denkt, wie beim Kleid, bei dem Anzugkauf an evtl. Lieferzeiten oder Änderungen. Und auch der Mann darf in der Zwischenzeit einkaufen: Schuhe, Wäsche, Gürtel, Manschettenknöpfe etc. Für wen das zu viel Aufwand erscheint: Gibts in guten Geschäften alles aus einer Hand.

Und jetzt viel Spaß beim Einkaufen!
Liebe Männer, lasst uns wissen: Gabs bei euch auch den “Mein Anzug” Moment?